Faszientraining
21. April 2021

BALLance CONCEPTS NACH DR: TANJA KÜHNE

Bis zu 80% der Deutschen haben Rückenbeschwerden. Ca. 36% haben Beschwerden in der Halswirbelsäule, ca. 62% in der Lendenwirbelsäule und ca. 2% in der Brustwirbelsäule. Durch unsere Lebens- und Arbeitsweise, bzw. Einstellung zu uns selbst und unserem Umfeld, kommt es zu einer Fehlhaltung und zu einem Stresszustand, häufig in Form von Rundrücken (Hyperkyphose/ Hyperlordose).


Stress- und Rückenbeschwerden stehen in direktem Zusammenhang. Diese Gemeinsamkeiten können gleichzeitig die Ursache sein, die sich häufig in Form von folgenden Indikationen äußern:

BWS-/ LWS-/ HWS- Syndrom
Morbus Bechterew/ Morbus Scheuermann/ Skoliose
Piriformis/ Ischias- Syndrom
Asthma bronchiale
Impingement- Syndrom
Morbus Parkinson
Burnout
Schlafstürungen
etc.

Frau Dr. Tanja Kühne hat sich aufgrund einer angeborenen Skoliose intensiv mit dem Thema und der Suche nach einer Lösung (Hilfe zur Selbsthilfe) beschäftigt. Sie kam bei der Analyse der Probleme auf die Idee, gezielt aus der Mitte der Wirbelsäule zu arbeiten, um den Teufelskreis der Ursachen und Wirkung zu durchbrechen- und das, obwohl nur 2% über lokale Beschwerden genau in diesem Bereich klagen. Der Rundrücken wird gezielt mobilisiert und aufgerichtet. Das bewirkt gleichzeitig eine sichtbare und messbare Reduktion der Hyperlordose, vor allem im LWS- Bereich. Dem zugrunde liegt ein sogenanntes reflektorischer Anpassungsmechanismus. Diese Aufrichtung verändert in vielen Fällen die Körpergröße um bis zu +2 cm!!


Unzählige Kunden berichten, dass sie nach der Anwendung der "BALLance"- Methode mehr Leichtigkeit und Ruhe empfinden, eine bessere Haltung wahrnehmen, besser schlafen, tiefer atmen können und positiv denken.


Die "BALLance Dr. Tanja Kühne"- Methode besteht aus 3 Säulen:

1) Speziell dafür entwickelte, patentierte Doppelbälle in zwei Größen
2) Spezielle gymnastische Übungen (überwiegend in Rückenlage)
3) Spezielle Atemtechnik und Rituale